Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Heimspiel der Frauen I - mit Höhen und Tiefen

Mittwoch, 12. Februar 2020

09.02.2020

Zum Heimspiel Anfang Februar waren der Tabellenzweite aus Brandoberndorf und der Tabellenvorletzte aus Butzbach zu Gast; Ziel der Wetzlarerinnen war es, drei Punkte zu holen, wobei eine Niederlage gegen Brandoberndorf möglich und ein Sieg gegen Butzbach Pflicht wären. Die Wetzlarerinnen holten gegen „Brandy“ gleich den ersten Satz, mussten den zweiten abgeben und obsiegten im dritten Satz wieder. Beide Teams zeigten sich stark und konzentriert: Auch die Verlierermannschaft holte jeweils mindestens je 20 Punkte. Im vierten Satz musste Wetzlar mal „Luft holen“ und verlor etwas deutlicher. Spiellaune und Motivation waren aber ungebrochen, und mit konstantem Druck gewannen die Gastgeberinnen 3:2 gegen den Tabellenzweiten – vielleicht durchaus zu ihrer eigenen Überraschung.

Der Erfolg gab ein gutes Momentum für den Beginn des zweiten Spiels, und Wetzlar führte bald mit 2:0 Sätzen gegen Butzbach. Im dritten Satz kam es zu einem körperlichen und mentalen Einbruch, der zu einer hohen Fehlerquote führte und dem jungen Team aus Butzbach einen Schub gab. Mehrere Auswechslungen im dritten und vierten Satz führten nicht zu einer Trendwende bei den Wetzlarerinnen, und Butzbach schaffte es konsequent, jeden Dankeball aufzunehmen und in einen Angriff umzuwandeln. Die Eigenfehlerquote der Gäste, die in den ersten beiden Sätzen noch sehr hoch gewesen war, reduzierte sich drastisch, während die Stimmung auf der Wetzlarer Seite nicht mehr gewendet werden konnte. Die Hoffnung auf den schnellen fünften Satz als Rettung erfüllte sich nicht, so dass das zweite und vermeintlich leichtere Spiel mit 2:3 verloren ging.

Wetzlar hat an diesem Spieltag mit dem Sieg gegen den Tabellenzweiten und der Niederlage gegen den Vorletzten vielleicht das beste und das schlechtestes Spiel der (bisherigen) Saison an einem Tag gezeigt. Für den Tabellenplatz ergeben sich keine Änderungen: Wetzlar steht mit 20 Punkten weiterhin auf Nr. 3. hinter dem VfL Marburg 3 (30 Punkte) und dem TuS Brandoberndorf (27 Punkte) und vor dem SV Volpertshausen (15 Punkte), gegen den das nächste Spiel zu spielen ist.

Rückrundenstart der Frauen I

Mittwoch, 12. Februar 2020

30.11.2019/26.01.2020

Die Frauen 1 sind gut gelaunt nach der Hinrunde in die Winterpause gegangen, hatten sie sich doch auf dem 3. Platz der Bezirksliga-Tabelle etabliert. Nach der unerwartet schwierigen Ausgangssituation zu Beginn der Saison lautete das Ziel zunächst nur, die Klasse zu halten, dementsprechend stolz waren die Damen auf ihren Tabellenplatz.

Die gute Laune war leider dadurch getrübt worden, dass beim letzten Spieltag im alten Jahr sich eine Mitspielerin im zweiten Satz die Achillessehne gerissen hat. Vielleicht wäre das Spiel gegen Marburg anders ausgegangen, aber der Verlust und der Schock haben Spielstärke und Konzentration gekostet, und so war gegen den Tabellenzweiten nur ein 0:3 drin. Wetzlar konnte im Ansatz durchaus mithalten, es fehlten aber die Konstanz und vielleicht auch der Kampfeswille, die Sätze mit Sieg zu beenden.

Leider schlug das Verletzungspech am ersten Spieltag im neuen Jahr gleich wieder zu: Durch eine unglückliche Landung nach einem Doppelblock zog sich eine Mittelangreiferin eine Bänderverletzung zu – nach einem gewonnen ersten Satz ging der zweite deshalb dann an die Gastgeberinnen aus Eisenhausen. In den folgenden beiden Sätzen bewiesen die Wetzlarerinnen aber Flexibilität und Biss: Da das Team nur mit acht Mitspielerinnen angereist war, musste eine auf einer unbekannten Position einspringen. Sie bewährte sich dort so gut, dass sie auch im nächsten Satz dort eingesetzt wurde. Eisenhausen spielte mit vorgezogener Sechs, einem fünfer-Annahmeriegel und ohne Läufer in der Annahme, zeigte sich flexibel und phasenweise mit Blick für die Schwachstellen, ließ sich aber durch konstante Aufschläge und kräftige Angriffe unter Druck setzen. Nach einem kleinen mentalen Hänger im vierten Satz machte Wetzlar mit Nervenstärke „den Sack zu“ mit 25:23 Punkten und 3:1 Sätzen. Die Frauen I haben bewiesen, dass auch zu acht schlechte Überraschungen überwunden werden können.

Tabellen und Spielpläne

Sonntag, 09. Februar 2020

Damen I: Bezirksliga (GI/MR)

Damen II: Kreisliga (LD/GI)

Damen III: Kreisklasse (GI/MR)

Herren: Bezirksliga (GI/MR)

Jugend: U13w, U14w, U15w,

N E W S

Dienstag, 28. Mai 2019

Herren 1 steigen ungeschlagen in die Bezirksliga Gi-Mr auf.

Damen 1 sucht Verstärkung auf allen Positionen für die kommende Bezirksliga-Saison.

TV Wetzlar startet kommende Saison wieder im Jugendbereich U14 / U15.

Herren 1 weiterhin Tabellenführer

Freitag, 30. November 2018

Herren 1 des TV Wetzlar weiter ungeschlagen!

Vorletzte Woche war man zu Gast beim TV Waldgirmes.
Das Team um Spielertrainer Max Kapahnke rotierte auch an diesem Spieltag wieder kräftig, so dass mit jedem Satz ganz unterschiedliche Aufstellungen auf das Spielfeld geführt wurden und erneut alle Spieler des Teams aktive Einsatzzeiten erhalten konnten.

TV Waldgirmes – TV Wetzlar 0:3 (12:25 ; 14:25 ; 11:25)

Gegen das sehr junge Team aus Waldgirmes galt es vor Allem die Konzentration hochzuhalten und die eigenen Abläufe, gerade im Aufschlag-Annahmeverhalten, zu verbessern. Durch die klare Dominanz am Netz konnte bei jedem Satz relativ zeitig ein klarer Vorsprung herausgespielt werden. Die Lösungsstrategien des Teams sowie die individuellen Qualitäten der Spieler werden immer besser, was sich deutlich in komplexen Spielsituationen zeigt. Die Motivation und der Ehrgeiz im Team sind hoch, so dass wir uns schon auf die kommenden Begegnungen freuen.

TSV Stadtallendorf – TV Wetzlar 0:3 (13:25 ; 21:25 ; 20:25)

Sehr konzentriert ging man das Spiel beim TSV Stadtallendorf an. Zu Beginn setzte Trainer Max Kapahnke auf die Routiniers der Mannschaft. Der Gegner konnte gegen die wuchtigen Angriffe und das schnelle Umschaltspiel nichts ausrichten und hatte deutlich das Nachsehen.
In Satz zwei hatte man bereits einen soliden Vorsprung herausgespielt, als mit einem Doppelwechsel der Hautangreifer auf der Diagonalen sowie ein Spieler im Annahme-Außenbereich gewechselt wurde. Diese Umstellung sorgte gerade in der Annahme für Probleme, da die Gegner mit einem sehr starken Aufschlag den stabilen Spielaufbau gut unterbanden. Dem Team aus Stadtallendorf merkte man an dass sie gewillt waren hier den ersten Satz für sich zu entscheiden. Das Team aus Wetzlar ließ sich aber die Party nicht verderben und legte am Schluss nochmals eine Schippe drauf, so dass der Vorsprung ins Ziel gerettet werden konnte.
Satz Nummer Drei war dann ein Match auf Augenhöhe, da sich kein Team wirklich absetzten konnte. Dieser Satz war bis zum Stand von 17:18 ausgeglichen, ehe das Team aus Wetzlar erneut mehr für den Sieg tat um am Ende das vierte Spiel in Folge zu Null zu feiern.

Für Wetzlar spielen: Max, Robert, Lucas, Steffen, Alex, Golly, Olli, Martin, Stephan, Tim, Youri, Tony.

Wir freuen uns auf den Neuzuwachs im Team von zwei weiteren Spielern! Stay tuned!