Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Abteilungsversammlung 2020

Donnerstag, 20. August 2020

An alle Mitglieder der Volleyballabteilung,

an den Vorstand des TV Wetzlar

19.08.2020

Einladung

Liebe Mitglieder der Volleyballabteilung, liebe Eltern,

die Saison 2019/2020 ist schon zu Ende. Dank der Unterstützung aller Abteilungsmitglieder, aber auch vor allem durch die Mithilfe der Eltern konnten einige Erfolge erzielt werden und wir können insgesamt auf einen harmonischen Saisonverlauf zurückblicken.

Wir möchten Ihnen/Euch gerne einen Einblick in die Arbeit des Abteilungsvorstandes im vergangenen Jahr geben und unsere Planungen für die kommende Saison vorstellen.

Auch stehen in diesem Jahr einige wichtige Änderungen im Abteilungsvorstand bevor.

Die Ämter des/der Abteilungsleiter/in, Hallenwart/in, Jugendwart/in, Presse/Onlinewart/in, Beachwart/in stehen zur Neu- bzw. Wiederwahl an.

Zudem müssen wir auch wieder 2 Kassenprüfer wählen.

Deshalb laden wir alle Mitglieder und interessierte Eltern zu unserer diesjährigen Abteilungsversammlung am

Donnerstag, den 17.09.2020 um 18.00 Uhr,

in der Sporthalle Theodor-Heuss-Schule,

Frankfurter Straße, 35578 Wetzlar

ein.

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Feststellung der form- und fristgerechten Einladung
  3. Beschlussfassung über die Tagesordnung (Formlose Anträge bitte bis zum 03.09.20 an ein Vorstandsmitglied einreichen)
  4. Bericht des Vorstandes
  5. Bericht der Kassenprüfer/in
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Berichte der Trainer
  8. Wahlen zum Vorstand
  9. Wahlen zum/zur Kassenprüfer/in
  10. Information zur Gebührenerhöhung Spielerlizenzen und Mitgliedsbeiträge beim HVV 2020/2021: Was bedeutet dies für die Abteilung?!
  11. Vorstellung Jugendspielgemeinschaft Konzept TV Waldgirmes/TV Wetzlar YoungVolleys 2020/2021 und Antrag zur Abstimmung des Konzeptes
  12. Verschiedenes:

- Hygienekonzept Corona

Stimmberechtigt sind alle Abteilungsmitglieder ab vollendetem 14. Lebensjahr.

Ich hoffe, Euch an diesem Abend zahlreich begrüßen zu dürfen.

Mit sportlichen Grüße

Tamara Zimmermann

Spielbetrieb beendet, Training vorerst eingestellt

Freitag, 13. März 2020

Der Hessische Volleyballverband hat entschieden, den Spielbetrieb für die Saison 2019/2020 vorzeitig mit sofortiger Wirkung zu beenden. Grund dafür sind die aktuellen Entwicklungen um die Verbreitung des Corona-Virus “SARS-CoV-2″.

Gleichzeitig hat der TV Wetzlar entschieden, den Trainingsbetrieb bis zum Ende der Osterferien (18.04.2020) vorerst einzustellen.

Heimspiel der Frauen I - mit Höhen und Tiefen

Mittwoch, 12. Februar 2020

09.02.2020

Zum Heimspiel Anfang Februar waren der Tabellenzweite aus Brandoberndorf und der Tabellenvorletzte aus Butzbach zu Gast; Ziel der Wetzlarerinnen war es, drei Punkte zu holen, wobei eine Niederlage gegen Brandoberndorf möglich und ein Sieg gegen Butzbach Pflicht wären. Die Wetzlarerinnen holten gegen „Brandy“ gleich den ersten Satz, mussten den zweiten abgeben und obsiegten im dritten Satz wieder. Beide Teams zeigten sich stark und konzentriert: Auch die Verlierermannschaft holte jeweils mindestens je 20 Punkte. Im vierten Satz musste Wetzlar mal „Luft holen“ und verlor etwas deutlicher. Spiellaune und Motivation waren aber ungebrochen, und mit konstantem Druck gewannen die Gastgeberinnen 3:2 gegen den Tabellenzweiten – vielleicht durchaus zu ihrer eigenen Überraschung.

Der Erfolg gab ein gutes Momentum für den Beginn des zweiten Spiels, und Wetzlar führte bald mit 2:0 Sätzen gegen Butzbach. Im dritten Satz kam es zu einem körperlichen und mentalen Einbruch, der zu einer hohen Fehlerquote führte und dem jungen Team aus Butzbach einen Schub gab. Mehrere Auswechslungen im dritten und vierten Satz führten nicht zu einer Trendwende bei den Wetzlarerinnen, und Butzbach schaffte es konsequent, jeden Dankeball aufzunehmen und in einen Angriff umzuwandeln. Die Eigenfehlerquote der Gäste, die in den ersten beiden Sätzen noch sehr hoch gewesen war, reduzierte sich drastisch, während die Stimmung auf der Wetzlarer Seite nicht mehr gewendet werden konnte. Die Hoffnung auf den schnellen fünften Satz als Rettung erfüllte sich nicht, so dass das zweite und vermeintlich leichtere Spiel mit 2:3 verloren ging.

Wetzlar hat an diesem Spieltag mit dem Sieg gegen den Tabellenzweiten und der Niederlage gegen den Vorletzten vielleicht das beste und das schlechtestes Spiel der (bisherigen) Saison an einem Tag gezeigt. Für den Tabellenplatz ergeben sich keine Änderungen: Wetzlar steht mit 20 Punkten weiterhin auf Nr. 3. hinter dem VfL Marburg 3 (30 Punkte) und dem TuS Brandoberndorf (27 Punkte) und vor dem SV Volpertshausen (15 Punkte), gegen den das nächste Spiel zu spielen ist.

Rückrundenstart der Frauen I

Mittwoch, 12. Februar 2020

30.11.2019/26.01.2020

Die Frauen 1 sind gut gelaunt nach der Hinrunde in die Winterpause gegangen, hatten sie sich doch auf dem 3. Platz der Bezirksliga-Tabelle etabliert. Nach der unerwartet schwierigen Ausgangssituation zu Beginn der Saison lautete das Ziel zunächst nur, die Klasse zu halten, dementsprechend stolz waren die Damen auf ihren Tabellenplatz.

Die gute Laune war leider dadurch getrübt worden, dass beim letzten Spieltag im alten Jahr sich eine Mitspielerin im zweiten Satz die Achillessehne gerissen hat. Vielleicht wäre das Spiel gegen Marburg anders ausgegangen, aber der Verlust und der Schock haben Spielstärke und Konzentration gekostet, und so war gegen den Tabellenzweiten nur ein 0:3 drin. Wetzlar konnte im Ansatz durchaus mithalten, es fehlten aber die Konstanz und vielleicht auch der Kampfeswille, die Sätze mit Sieg zu beenden.

Leider schlug das Verletzungspech am ersten Spieltag im neuen Jahr gleich wieder zu: Durch eine unglückliche Landung nach einem Doppelblock zog sich eine Mittelangreiferin eine Bänderverletzung zu – nach einem gewonnen ersten Satz ging der zweite deshalb dann an die Gastgeberinnen aus Eisenhausen. In den folgenden beiden Sätzen bewiesen die Wetzlarerinnen aber Flexibilität und Biss: Da das Team nur mit acht Mitspielerinnen angereist war, musste eine auf einer unbekannten Position einspringen. Sie bewährte sich dort so gut, dass sie auch im nächsten Satz dort eingesetzt wurde. Eisenhausen spielte mit vorgezogener Sechs, einem fünfer-Annahmeriegel und ohne Läufer in der Annahme, zeigte sich flexibel und phasenweise mit Blick für die Schwachstellen, ließ sich aber durch konstante Aufschläge und kräftige Angriffe unter Druck setzen. Nach einem kleinen mentalen Hänger im vierten Satz machte Wetzlar mit Nervenstärke „den Sack zu“ mit 25:23 Punkten und 3:1 Sätzen. Die Frauen I haben bewiesen, dass auch zu acht schlechte Überraschungen überwunden werden können.

Tabellen und Spielpläne

Sonntag, 09. Februar 2020

Damen I: Bezirksliga (GI/MR)

Damen II: Kreisliga (LD/GI)

Damen III: Kreisklasse (GI/MR)

Herren: Bezirksliga (GI/MR)

Jugend: U13w, U14w, U15w,