Archiv für die Kategorie ‘Damen II’

Einst 3:0 verlorenes Spiel endet im Tie-Break

Donnerstag, 03. April 2014

TV Wetzlar II – VBC Büdingen 2:3 (18:25 ; 7:25 ; 33:31 ; 25:21 ; 7:15)

Am letzten Spieltag der Saison 2013/2014 waren die Damen II zu Gast beim Tabellendritten in Büdingen. Nachdem das Hinspiel mit einem Entstand von 3:2 gewonnen wurde, konnten sich die Wetzlarerinnen nach vielen guten Trainingsleistungen auch für das Rückspiel berechtigte Chancen auf den Sieg ausrechnen. Dennoch wusste man, dass ein Sieg in diesem Spiel alles andere als ein Kinderspiel werden würde.

Der erste Satz startete auf Wetzlarer Seite eher schleppend, sodass sich die Damen des VBC Büdingen ohne große Gegenwehr schon zu Beginn des Satzes einen Vorsprung von sieben Punkten erspielen konnten. Trotz einiger druckvoller Aufschläge, konnten die Damen II diesen Vorsprung nicht mehr verkürzen. Der Satz endete schließlich mit 18:25.

Nun hoffte man auf eine Verbesserung im zweiten Satz. Leider blieb diese aus, stattdessen vervielfältigten sich die Eigenfehler. Die Wetzlarerinnen fanden nicht richtig ins Spiel, sodass auch der zweite Satz verdient an den VBC Büdingen ging.

Nach dem 0:2 Rückstand in Sätzen musste nun im dritten Satz alles gegeben werden, um das Spiel noch drehen zu können. In diesem Satz verbesserten sich die Leistungen der Damen II schlagartig und es war wieder ein Spiel auf Augenhöhe zu erkennen. Bei einem Spielstand von 27:25 für den VBC Büdingen endete der dritte Satz (vorerst). Dieses vorzeitige Spielende war nur von kurzer Dauer, da das Schiedsgericht vergaß einen Punkt auf Wetzlarer Seite umzuklappen. So konnte ein außerordentlich spannender dritter Satz weitergehen, bis er nach einem langen Hin-und-Her auf beiden Seiten, mit einem Spielstand von 33:31 zu Gunsten des TV Wetzlar endete.

Auch der vierte Satz verlief ausgeglichen auf beiden Seiten. Die Eigenfehler wurden minimiert und die Stärken zunehmend in den Vordergrund gestellt, bis letztendlich mit vier Punkten Vorsprung der zweite Satz auf Wetzlarer Seite gewonnen werden konnte.

Nach den anfänglichen Schwierigkeiten ist es den Damen II dennoch gelungen ein zweites Mal gegen den VBC Büdingen im Tie-Break anzutreten. Dieser endete diesmal zu Gunsten Büdingens mit einem deutlichen Endstand von 15:7.

Fazit: Eine spannende Saison als Aufsteiger in der BOL Mitte endete letztendlich mit 27 Punkten auf Tabellenplatz 5.

Drei-Zimmer-Küche Bad - Damen II verlieren mit Höhen und Tiefen

Mittwoch, 05. März 2014

TV Wetzlar II- VF Homberg 1:3 (12:25; 17:25; 15:25; 25:27)

Am vorletzten Spieltag der Saison trafen die Domstädterinnen auswärts erneut auf den Tabellenzweiten aus Homberg. Hochmotiviert dem Gegner Homberg die Stirn zu bieten machten sich die Damen des TV Wetzlar auf den Weg. Durch den bereits am vorherigen Spieltag gesicherten Klassenerhalt konnten die Spielerinnen des TV Wetzlar das Spiel ohne Druck, aber mit einem hohen Maß an Motivation, Siegeswillen und Konzentration bestreiten. Durch intensive Trainingsvorbereitungen auf die angriffsstarken Hombergerinnen und mit dem Gedanken, dass „alles möglich sei, wenn jeder seine individuellen Stärken einsetzt“ (Trainer Ralf Stiebeling) starteten die Domstädterinnen in das Spiel.

Der erste Satz startete zunächst holprig und mit einem Spielstand von 7:4 konnten sich die Hombergerinnen zunächst einen Vorsprung verschaffen. Doch dann kamen die Wetzlarerinnen so richtig ins Spiel. Die Spielerinnen des VF Homberg konnten der sicheren gezielten Abwehr, den effektiv gestellten Bällen, den festen Angaben und den schnellen Angriffen über Außen und Mitte nichts entgegensetzen. Nach einem phänomenal gespielten Satz konnten sich die Wetzlarerinnen absetzten und den Satz mit 12:25 für sich entscheiden. Trainer Ralf Stiebeling über den ersten Satz: „Ihr habt bärenstark gekämpft und super gespielt!“

(more…)

Damen II bestätigen vorzeitig den Klassenerhalt

Sonntag, 16. Februar 2014

Zu Gast zum letzten Heimspiel dieser Saison hatten die Damen II den Vfl Marburg II und den TV Salmüster. Die Wetzlarerinnen belohnten sich mit zwei Siegen und bestätigten so vorzeitig den Klassenerhalt.

TV Wetzlar II vs. Vfl Marburg 3:1 (25:19; 24:26; 25:18; 25:17)

Gut gestärkt durch ein gemeinsames Frühstück startetet die Damen II am frühen Morgen des 09.02. in das erste Match des Tages gegen den Vfl Marburg II. Mit schnellen Ballaktionen fanden die Domstädterinnen gut ins Spiel und setzten die Gäste konsequent unter Druck. Der stetige Ausbau des Vorsprungs sorgte am Ende für einen 25 zu 13 Sieg über den ersten Satz.

Auch im zweiten Satz lief zunächst alles wie am Schnürchen, da man sich mit einem 5:1 absetzen und die Führung bis zu einem Stand von 21:12 kontinuierlich ausbauen konnte. Zu sehr wiegte man sich in Sicherheit, als die Marburgerinnen mit druckvollen Aufschlägen den Annahmeriegel systematisch auseinandernahmen. Kaum ein Ball fand den Weg zum Zuspieler und wenn war nur ein schwacher Angriff die Folge. Mit 9 Aufschlägen in Folge brachten sich die Gegnerinnen zurück ins Spiel und gewannen mit 26:24.

Der dritte Satz gestaltete sich zu Anfang sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten ihre Höhen und Tiefen. Zu Letzt spielten die Wetzlarerinnen konsequenter und sorgten mit guten Angriffen für einen erfolgreichen Ausgang.

Im vierten Satz wurde jeder Punkt beiderseits hart umkämpft und bis zu einem Spielstand von 13:13 gelang es keiner Mannschaft die Führung zu übernehmen. Schlussendlich sorgten sechs starke Aufschläge durch A. Gotthardt für den entscheidenden Schub und peitschten den TV Wetzlar zum Sieg.

TV Wetzlar vs. TV Salmünster 3:0 (25:15; 25:22; 28:26)

Etwas verhalten begann der erste Satz gegen die Damen des TV Salmünster. Die ersten Punkte wurden nur mühsam erspielt. Erst durch die Aufschlagserie (6 Punkte) von N. Olinger wurde das Spiel beflügelte und förderte gute Anschlussaktionen zutage.

Im zweiten Satz zeigten die Gäste, dass sie noch nicht mit dem Spiel abgeschlossen haben. Die Abwehrleistung stimmte auf ganzer Linie und auch die Angriffe machten es den Domstädterinnen nicht leicht. Nur das konsequente Zusammenspiel als Team sorgte letztlich für einen guten Ausgang für den TV Wetzlar.

Auch im dritten Satz gaben sich die gegnerischen Damen dem Spiel nicht einfach hin. Nahezu jeder Ball wurde ins Spiel zurückgeholt und der Kampfgeist nahm kein Ende. Bei einem Spielstand von 15:13 für den Gegner bewies die zurückgekehrte T. Michel Nerven und setze mit sechs Aufschlagpunkten in Folge ein Zeichen. Trotz des erspielten Vorsprungs wurde es gegen Ende noch einmal eng und endete mit einem 28:26.

Wetzlar II festigt Tabellenplatz 4

Sonntag, 26. Januar 2014

TV Wetzlar II vs. BG Marburg 3:0 (25:14; 26:24; 25:17)

Durch einen souveränen 3:0 Sieg gegen BG Marburg ist der Klassenerhalt so gut wie in trockenen Tüchern, außerdem wurde der 4. Tabellenplatz gefestigt.

Die Wetzlarerinnen starteten furios in das Match, gewannen schnell einen beruhigenden Vorsprung und gaben diesen auch bis zum Ende des ersten Satzes nicht mehr ab. 25:14 war der Spielstand, der durch ein hohes Maß an Konzentration in der Abwehr und druckvolle Angriffe erreicht wurde. „Die Fehlerquote ging gegen Null, so muss das sein“, war der Kommentar des Trainers Ralf Stiebeling.

Der zweite Satz begann ausgeglichen. Erst eine Aufschlagserie von Alena Gümbel brachte einen 5-Punkte-Vorsprung, der wohl für zu viel Sicherheit in der Mannschaft sorgte. Die bis dahin souveräne Annahme begann bei den Aufschlägen der Spielerin Wenz von BG Marburg zu schwimmen. 9 Punkte in Folge wurden verloren und bescherten Marburg Satzbälle. Es war wiederum Alena Gümbel, die den Satz mit 26:24 und einem Ass im Aufschlag beendete.

Der dritte Satz wurde durch eine gute Konzentrationsleistung wieder zur Formsache. Eine Aufschlagserie der sehr fokussiert spielenden Zuspielerin Tamara Zimmermann brachte den TV Wetzlar mit 9:2 in Führung, sodass eine befreit aufspielende Mannschaft den Satz mit 25:17 nach Hause fahren konnte.

„Bei diesem Spiel hat sich die gesamte Mannschaft als Team gezeigt. Trotz des Fehlens zweier wichtiger Spielerinnen haben wir den Luxus einer sehr homogenen Leistungsdichte in der Mannschaft. In dieser Mannschaft steckt Potential für die Zukunft. Wenn wir als Team agieren sind wir schwer zu schlagen“, so das Fazit des Trainers.

Damen II scheitern unglücklich an sich selbst

Mittwoch, 22. Januar 2014

TV Wetzlar II vs. VGG Gelnhausen 1:3 (21:25; 25:21; 11:25; 19:25)

Das neue Jahr begann für die Damen II mit einem Aufeinandertreffen mit dem Tabellenersten. Dennoch rechneten sich die Wetzlarerinnen keine unberechtigten Chancen aus und starteten voller Tatendrang in den ersten Satz. Während mit druckvollen Aufschlägen oft direkte Punkte gelangen, konnte der gegnerische Angriff zu selten entschärft werden und ermöglichte so dem VGG den Sieg über diesen Satz.

Kleine taktische Auswechselungen im zweiten Satz sorgten für etwas mehr Stabilität im eigenen Spiel. Der Block agierte nun aktiver und ermöglichte so eine bessere und effektivere Abwehraufstellung. Mehr Bälle fanden den Weg nach Vorne und konnten erfolgreich verwertet werden. Endstand 25:21

Im dritten Satz kam wie so oft ein Bruch. Die Eigenfehlerquote stieg, der Gegner drehte noch mal mächtig auf und damit den Gästen richtig zu. Bis zum Schluss fanden die Domstädterinnen nicht zum eigenen Spiel und gaben sich nahezu kampflos geschlagen.

Der vierte Satz gestaltete sich anfangs ähnlich wie der vorherige. Etwa zu Mitte des Satzes konnte man sich jedoch auf seine Stärken besinnen und bot dem Gegner Paroli. Leider konnte die Eigenfehlerquote nicht hinreichend minimiert werden und sorgte erneut dafür, dass der Satz an den VGG Gelnhausen ging.

Fazit: Das Fazit fällt denkbar einfach aus. Bei geringeren Zweifeln an sich selbst und weniger Eigenfehlern wäre einiges mehr drin gewesen. Nun heißt es im nächsten Spiel (gg. BG Marburg) daran zu arbeiten und das Punktekonto aufzufüllen.

Damen II sichern sich zum Jahreswechsel den 4. Tabellenplatz

Mittwoch, 01. Januar 2014

Mit dem letzten Spieltag in diesem Jahr konnten sich die Wetzlarerinnen den 4. Platz in der Tabelle der BOL GI/MR sichern und somit eine weitere Chance zum Klassenerhalt herausspielen.

Zu Gast zum ersten Rückrundenspieltag am 15.Dezember 2013 waren die Damen des TSG Lollar und des TS Bischofsheim.

TV Wetzlar 2 vs. TSG Lollar 3:2 (27:25; 21:25; 24:26; 25:19; 15:12)

Mit der Sicht auf die Tabelle und den starken Willen den vorderen Tabellennachbarn hinter sich zu lassen, starteten die Gastgeberinnen mit einem gesunden Siegeswillen in die erste Partie des Tages.

Sehr schnell mussten die Wetzlarerinnen feststellen, dass dieses Spiel genauso wie bei der Hinrunde nicht so einfach werden würde. Zwar konnten die Damen sich im ersten Satz mit einem 27:25 gegen die Gäste durchsetzen, aber das Ergebnis des Satzes zeigte, das dies ein hart umkämpftes Spiel werden würde.

Dies bewahrheitete sich auch gleich im zweiten Satz. Dieser wurde leider deutlicher für die nur zu sechst angereisten Lollarerinnen, mit einem 25:21 entschieden. Die Domstädterinnen konnten den taktisch klug gespielten Bällen der Gegnerinnen nicht stand halten und zudem behinderte die hohe Eigenfehlerquote das sonst so sichere Spiel der Damen II enorm.

Auch im dritten Satz konnten die Wetzlarerinnen die hohe Eigenfehlerquote nicht wirklich dämmen. Nach vielen verschlagenen Aufschlägen hintereinander, wurde es schwer den Anschluss an die Lollarer Damen zu halten. Auch das erneute heran kämpfen auf 24:24 nutzte den Wetzlarer Damen leider am Ende wenig, da Lollar den Satz endete mit 24:26 für sich entschied. (more…)