Archiv für die Kategorie ‘Damen II’

Damen II sichern sich 1 Punkt

Sonntag, 19. Oktober 2014

TV Wetzlar II vs. GSV Giessen II 2:3 (19:25; 25:21; 20:25; 25:20; 13:15)

Direkt zu Beginn des ersten Satzes machte sich bemerkbar, dass sich die Damen II nach dem letzten Spielverlust viel vorgenommen haben. Punkt für Punkt arbeitete man sich vor und spielte die Bälle stets in die richtigen Ecken des Spielfeldes. Am Ende konnten die Giessener Damen sich dennoch besser durchsetzen und der TV Wetzlar musste sich geschlagen geben.

Das Spiel im zweiten Satz war wieder etwas abgeklärter. Trotz einiger Eigenfehler konnte der Satz gewonnen werden. Insbesondere dank der guten Mittelblockarbeit vom A. Gotthardt. Nahezu jeder Angriff saß und brachte die Giessenerinnen zum Verzweifeln.

Im dritten Satz konnten nun die Giessenerinnen die Lücken der Gäste erfolgreich für sich ausnutzen. Die heimische Abwehr begann zu wackeln, das Angriffsspiel über Außen funktinonierte nur noch sporadisch und sorgte für den Satzverlust.

Im vierten Satz zogen die Domstädterinnen noch einmal die Reißleine und boten ein gutes Zusammenspiel. Die platzierten Angriffe sorgten für Schwierigkeiten im Giessener Team. Erneut machte sich die gute Blockarbeit bemerkbar und A. Gotthardt setzte sich gekonnt am Netz durch.

Der Wille den zweiten Punkt zu holen war seitens beider Mannschaften im fünften Satz klar zu spüren. Während die starken Aufschläge der Domstädterinnen es dem Gegner schwer machten, konnte das Angriffsspiel über Außen schnell auseinander gepflückt werden und sorgte für schnelle Punkte. Am Ende hatten erneut die Gegnerinnen die Nase etwas weiter vorne und das Glück auf ihrer Seite.

Fazit: Auch wenn das Ergebnis für eine ausgeglichene Leistung spricht, so muss festgehalten werden, dass die Wetzlarerinnen ihre gewohnte Leistung erneut nicht abrufen konnten. Zu viele Eigenfehler, zu wenig Kreativität und vor allem mangelndes Selbstbewusstsein sorgten für den zweiten Spielverlust der Saison.

Damen II verlieren unglücklich

Sonntag, 19. Oktober 2014

TV Wetzlar II vs. TV Waldgirmes II 1:3 (25:12; 19:25; 12:25; 20:25)

Beim ersten Aufeinandertreffen der Damen II auf den Absteiger aus der LL Nord wurde es gleich zu Beginn sehr spannend.

Im ersten Satz kamen die Wetzlarerinnen gut ins Match und konnten den Waldgirmeserinnen ihr Spiel förmlich aufdrücken. Mit guten Aufschlägen und konsequenter Blockarbeit konnten die Gastgeberinnen in Schacht gehalten und der erste Satz für sich verbucht werden.

Umso mehr überrascht schienen die Gäste sodann zu sein, als die Lahnauerinnen noch eine Schippe drauf packen konnten und sich im zweiten Satz nicht mehr so leicht vorrühren ließen. Trotz eines ausgeglichenen Kampfes konnte man sich zuletzt nicht durchsetzen.

Im dritten Satz brach das Wetzlarer Spiel nun endgültig zusammen und kaum ein Ball schaffte es vernünftig übers Netz. Zu sich häufenden Aufschlagfehlern kamen noch Annahmefehler hinzu und verhinderten so ein Rankommen an die Gegnerinnen.

Der vierte Durchgang startete besser, die Domstädterinnen spielten offensiver und vor allem kreativer. Jeder Punkt wurde beiderseits bis Mitte des Satzes stark umkämpft. Am Ende hatten die Gastgeberinnen dennoch die stärkeren Nerven und setzten sich durch.

Fazit: Das Nervenkostüm hielt nicht bis zum Schluss und bescherte so den Waldgirmeserinnen ihren ersten Derbysieg in dieser Saison. Dennoch wird nun nicht aufgegeben und fleißig auf das Rückspiel hingearbeitet.

Damen II starten mit 6 Punkten in die neue Saison

Donnerstag, 02. Oktober 2014

Die zweite Damenmannschaft legt zu Beginn der Saison 14/15 einen optimalen Start hin und führt mit zwei gewonnen Spielen vorerst die Tabellenspitze an.

TV Wetzlar II vs. TS Bischofsheim II 3:1 (25:16; 14:25; 25:14; 25:16)

Mit einer 4-Punkte Führung fanden die Wetzlarerinnen gut in den ersten Satz und bauten diesen Vorsprung kontinuierlich bis zum Schluss aus.

Im zweiten Satz häuften sich die Eigenfehler auf heimischer Seite und zu viele Unstimmigkeiten in der Abwehr sorgten für ein erfolgreiches Spiel der gegnerischen Mannschaft.

Der nächste Satz verlief wieder reibungslos und die Absprache auf dem Feld funktionierte einwandfrei. Mit sieben Aufschlägen in Folge versetze A. Schick dem Spiel die endgültige Dynamik und sorgte für einen gelungenen Abschluss.

Im vierten Durchgang verhinderten druckvolle Aufschläge von T. Zimmermann ein funktionierendes Spiel des TS Bischofsheim. Mit guten Aktionen am Netz wurde der Satz abgerundet und die 3 Punkte sicher auf dem heimischen Konto verbucht.

TV Wetzlar II vs. TG Hanau 3:1 (27:25; 25:13; 19:25; 25:7)

Nicht ganz so einfach gestaltete sich der Auftakt ins zweite Spiel des Tages. Die Damen der TH Hanau zogen alle Register und bewiesen, dass sie zu Recht wieder in der BOL mitmischten. Obwohl sich beide Teams bis zum letzten Punkt kämpferisch gaben, hatten die Wetzlarerinnen die Nase zum Schluss weiter vorn. (more…)

Einst 3:0 verlorenes Spiel endet im Tie-Break

Donnerstag, 03. April 2014

TV Wetzlar II – VBC Büdingen 2:3 (18:25 ; 7:25 ; 33:31 ; 25:21 ; 7:15)

Am letzten Spieltag der Saison 2013/2014 waren die Damen II zu Gast beim Tabellendritten in Büdingen. Nachdem das Hinspiel mit einem Entstand von 3:2 gewonnen wurde, konnten sich die Wetzlarerinnen nach vielen guten Trainingsleistungen auch für das Rückspiel berechtigte Chancen auf den Sieg ausrechnen. Dennoch wusste man, dass ein Sieg in diesem Spiel alles andere als ein Kinderspiel werden würde.

Der erste Satz startete auf Wetzlarer Seite eher schleppend, sodass sich die Damen des VBC Büdingen ohne große Gegenwehr schon zu Beginn des Satzes einen Vorsprung von sieben Punkten erspielen konnten. Trotz einiger druckvoller Aufschläge, konnten die Damen II diesen Vorsprung nicht mehr verkürzen. Der Satz endete schließlich mit 18:25.

Nun hoffte man auf eine Verbesserung im zweiten Satz. Leider blieb diese aus, stattdessen vervielfältigten sich die Eigenfehler. Die Wetzlarerinnen fanden nicht richtig ins Spiel, sodass auch der zweite Satz verdient an den VBC Büdingen ging.

Nach dem 0:2 Rückstand in Sätzen musste nun im dritten Satz alles gegeben werden, um das Spiel noch drehen zu können. In diesem Satz verbesserten sich die Leistungen der Damen II schlagartig und es war wieder ein Spiel auf Augenhöhe zu erkennen. Bei einem Spielstand von 27:25 für den VBC Büdingen endete der dritte Satz (vorerst). Dieses vorzeitige Spielende war nur von kurzer Dauer, da das Schiedsgericht vergaß einen Punkt auf Wetzlarer Seite umzuklappen. So konnte ein außerordentlich spannender dritter Satz weitergehen, bis er nach einem langen Hin-und-Her auf beiden Seiten, mit einem Spielstand von 33:31 zu Gunsten des TV Wetzlar endete.

Auch der vierte Satz verlief ausgeglichen auf beiden Seiten. Die Eigenfehler wurden minimiert und die Stärken zunehmend in den Vordergrund gestellt, bis letztendlich mit vier Punkten Vorsprung der zweite Satz auf Wetzlarer Seite gewonnen werden konnte.

Nach den anfänglichen Schwierigkeiten ist es den Damen II dennoch gelungen ein zweites Mal gegen den VBC Büdingen im Tie-Break anzutreten. Dieser endete diesmal zu Gunsten Büdingens mit einem deutlichen Endstand von 15:7.

Fazit: Eine spannende Saison als Aufsteiger in der BOL Mitte endete letztendlich mit 27 Punkten auf Tabellenplatz 5.

Drei-Zimmer-Küche Bad - Damen II verlieren mit Höhen und Tiefen

Mittwoch, 05. März 2014

TV Wetzlar II- VF Homberg 1:3 (12:25; 17:25; 15:25; 25:27)

Am vorletzten Spieltag der Saison trafen die Domstädterinnen auswärts erneut auf den Tabellenzweiten aus Homberg. Hochmotiviert dem Gegner Homberg die Stirn zu bieten machten sich die Damen des TV Wetzlar auf den Weg. Durch den bereits am vorherigen Spieltag gesicherten Klassenerhalt konnten die Spielerinnen des TV Wetzlar das Spiel ohne Druck, aber mit einem hohen Maß an Motivation, Siegeswillen und Konzentration bestreiten. Durch intensive Trainingsvorbereitungen auf die angriffsstarken Hombergerinnen und mit dem Gedanken, dass „alles möglich sei, wenn jeder seine individuellen Stärken einsetzt“ (Trainer Ralf Stiebeling) starteten die Domstädterinnen in das Spiel.

Der erste Satz startete zunächst holprig und mit einem Spielstand von 7:4 konnten sich die Hombergerinnen zunächst einen Vorsprung verschaffen. Doch dann kamen die Wetzlarerinnen so richtig ins Spiel. Die Spielerinnen des VF Homberg konnten der sicheren gezielten Abwehr, den effektiv gestellten Bällen, den festen Angaben und den schnellen Angriffen über Außen und Mitte nichts entgegensetzen. Nach einem phänomenal gespielten Satz konnten sich die Wetzlarerinnen absetzten und den Satz mit 12:25 für sich entscheiden. Trainer Ralf Stiebeling über den ersten Satz: „Ihr habt bärenstark gekämpft und super gespielt!“

(more…)