Archiv für die Kategorie ‘Damen IV’

BOL Reserve siegt erneut!

Sonntag, 25. September 2011

SV Volpertshausen - TV Wetzlar IV 0:3

Trainer Waldemar Megert musste, bedingt durch Mehrfachspielrechte einiger Spielerinnen in der BOL, auf zahlreiche Akteurinnen des letzten Spieltages verzichten. Trotzdem zeigte das Team sich kämpferisch und taktisch sehr ambitioniert und sorgte auch auswärtes für eine blühtenreine Weste.

Mit 6:0 Punkten ein somit sehr gelungener Start in die junge Saison.

Fazit: Was hier funktioniert klappt auch bald oben!

BOL Reserve siegt!

Mittwoch, 21. September 2011

Die Damen IV konnten ihren ersten Heimspieltag mit zwei überzeugenden Siegen beenden und grüßen von der Tabellenspitze der Kreisliga Lahn-Dill.

TV Wetzlar IV - GSV Gießen III   3:0
TV Wetzlar IV - TV Oberndorf I 3:0

Das Konzept “Jugend forscht” scheint erste Früchte getragen zu haben. Seit dem Zusammenschluss des Kreisligateams mit der Damen I entwickeln sich die jungen Eigengewächse des TV Wetzlar exzellent und zeigen im Training als auch in den Spielen, weshalb Sie einen berechtigten Anspruch auf Spielanteile in der Bezirksoberliga anmelden. Wirft der ständige Umbruch zunächst das Leistungsniveau im gemeinsamen Training zurück, merkt mann schnell dass nicht die laufende Saison sondern vielmehr eine langfristige Planung auf höhere Ligen der Ursprung des Gedankens ist. Ein oberer Tabellenplatz ist das erklärte Ziel der Damen IV, in der Hoffnung sich ligentechnisch genauso weiterzuentwickeln wie Sie es technisch und taktisch im Training erleben.

Wir sind nicht zu stoppen!!!

Sonntag, 09. November 2008

Vierter Spieltag der Damen IV, es geht weiter…

Wir haben unseren ,,Flow‘‘ gefunden und uns als Mannschaft wunderbar entwickelt. Man merkt, wie das Feuer und die Energie in den Augen der Mädchen brennt. Sie erkämpfen sich ehrgeizig jeden Ball und lassen sich nicht unterkriegen. Selbst wenn der Gegner die schönsten Bälle spielt, setzen unsere kleinen Youngstars noch Einen drauf und toppen diese Bälle. Wir hatten wieder einen erfolgreichen Spieltag. Unser Auswärtsspieltag hat uns wieder 2 Punkte in der Tabelle gebracht. So langsam tasten wir uns an die Tabellenspitze!

Wir waren in Hartenrod zu Gast, bei der Mannschaft, die dem Favoriten ,,Brandoberndorf” bis jetzt den einzigsten Satz abknöpfen konnte. Wir kamen mit 11 Spielerinnen dort an und jeder konnte seinen Einsatz bringen. Die Hallenbegebenheiten waren spitze. Eine nicht so hohe Decke und doch viel Platz für Distanzangaben, deswegen bestand das Spiel auch hauptsächlich aus Angaben. Das Spiel ging 3:1 (25:21/13:25/25:17/25:22) für Wetzlar aus.

Trainer Waldemar Megert war sehr zu Frieden. Man konnte die Fehler, die beim ersten Spiel der Runde aufgetreten sind, beheben, sodass man jetzt sagen kann, das sich die Mädchen auf jeden Fall gesteigert haben. Man muss nochmals erwähnen, dass sich die jüngsten Spielerinnen der Liga, mit den Älteren im Angriff sowohl bei der Angabe messen können.

Es spielten: Alena G., Alica K., Alina H., Celia S., Felicitas W., Lena H., Isabell H., Katharina T., Hannah K., Lena K. und Nikola G.

Samira A. und Selina W. wünscht das TEAM eine gute Besserung

Nächster Spieltag: Heimspiel am 22.11.2008, zu Gast sind: TuS Löhnberg und SV Volpertshausen

Ein souveräner Heimspieltag für unseren Youngstars Damen IV

Montag, 03. November 2008

Am Samstag, den 25.10.2008, hatten unsere jungen Domstädterinnen ihren ersten Heimspieltag der sehr erfolgreich für sie endete.

Mit viel Spaß, Teamgeist und ,,Fighting-Spirit‘‘ zeigten wir unserem ersten Gegner Lollar, wer der Herr in der Halle ist. Es hat einfach alles gestimmt die Absprache im Team und das gemeinsame Ziel den Gegner zu schlagen. Das erste Spiel entschieden Sie mit einem 3:0 f

ür sich, wobei der 3. Satz sogar zu 25:11 an uns ging.

Es war auch eine tolle Erfahrung vor einem großen Publikum spielen und sich zu beweisen.

Nach einer kleinen Erfrischung konnten wir das 2. Spiel nun auch bezwingen.

Der 2. Gegner Werdorf, war kein Zuckerschlecken. Das Spiel mussten die Mädchen sich sehr schwer erkämpfen, da der Gegner nicht leicht einzuschätzen war. Man konnte trotzdem ein hohes Niveau spielen, da wir im Spiel das abgerufen haben, was wir im Training gelernt haben.

Wetzlar-Werdorf (0:1/1:1/2:1/2:2/:3:2)

Wir sind gespannt auf unseren nächsten Gegner…

Die glorreichen 13

D-Schiedsrichterlehrgang

Samstag, 04. Oktober 2008

Am 3.Oktober 2008, richtete der TV Wetzlar in der Theodor-Heuss-Halle einen D-Schiedsrichterlehrgang aus. Es kamen Jugendliche aus dem ganzen Umkreis des Lahn-Dill-Kreises. Insgesamt nahmen 14 Jugendliche teil. Unteranderem gab es auch 3D-Fortbildungen. Wir trafen uns um 9:30 Uhr und gingen um 16:30 Uhr. Es war ein sehr langer und anstrengender Tag, doch er hat sich gelohnt. Von 11 Prüflingen haben 9 die D-Lizenz erhalten, 2 schafften eine Jugendlizenz. Pieter Kleemann der D-Schiedsrichterausbilder aus Löhnberg hielt einen Unterricht und arbeitete mit uns nochmals die wichtigen Aufgaben eines Schiedsrichters ab. Um 13:18 Uhr fing der Theoretische Teil der Prüfung an, bis um 14:18 Uhr. Die Bögen wurden kontrolliert. In der Zeit machten sich die Teilnehmer warm um zu spielen, damit die Praxisprüfung auch gemacht werden konnte.

Am Vortag traf sich Waldemar Megert mit den Domstädterinnen + Marek Bender TV Waldgirmes, ganze 5 Stunden zum Lernen, wir hatten sehr viel Spaß, deswegen fiel uns das Lernen nicht so schwer.

Vom TV Wetzlar nahmen 5 Spielerinnen teil. Herzliche Glückwünsche an Celia Schmidt, Hannah Kempf, Samira Aßmann, Isabell Hemmerle und Nikola Graubner und viel Spaß beim zukünftigem Pfeifen.

Einen Lieben Dank an Pieter Kleemann, der so kurzfristig noch einen Lehrgang machen konnte.

Zitat: Waldemar Megert

Der erste Spieltag der Damen IV

Samstag, 27. September 2008

Am vergangenen Sonntag den 21.09.2008 waren die Damen 4 zu Gast in Brandoberndorf. Die junge neue Mannschaft des TV Wetzlars sah dem Spiel optimistisch entgegen, war aber auch sehr nervös. Die Frauen aus Brandoberndorf waren den Wetzlarerinnen durch ihre starken Aufschläge überlegen. Hinzu kam noch, dass die Größe der Halle einem Schuhkarton ähnelte, d.h. die Decke war sehr niedrig. Das Wetzlarer Team schaffte es nicht sich so schnell um zu stellen und ihre trainierten Spielzüge einzusetzen. Brandoberndorf gewann den 1. Satz mit 25:10. Im 2. Satz sah man ein ähnliches Bild. Am Anfang des Satzes konnte Wetzlar gut mit den Brandoberndörfern mithalten, doch auch dieser Satz ging an Brandoberndorf. Sie gewannen 25:18. Im letzten Satz wechselte Waldemar Megert mehrmals aus, damit alle jungen Spielerinnen zum Zug kamen. Den letzten Satz gewannen die Brandoberndörferinnen mit 25:10.

Der Endstand lag also bei 0:3 für Brandoberndorf

Wir sind gespannt auf den 31.01.09, dort werden wir versuchen mit unserem Heimvorteil, das Spiel gewaltig zu drehen.

Es spielten: Nikola Graubner, Isabell Hemmerle, Alena Gümbel, Celia Schmidt, Hannah Kempf, Selina Worsch, Felicitas Wahner, Alica Kramer Alina Hölzel, Samira Aßmann, Lena Hofmann, Lena Keller, Katharina Türk