Damen II- Erfolg im Tiebreack

VF Homberg vs. TV Wetzlar II 2:3 (23:25; 22:25; 25:21; 25:22; 8:15)

Gestärkt und motiviert durch den Sieg in der vergangenen Woche gingen die D2 ins Spiel gegen Homberg. Das Team war sich bewusst, dass hier ein starker Gegner wartete, mit dem man sich bereits in der vergangenen Saison spannende und knappe Spiele geliefert hatte.

Auch dieses Mal entwickelte sich von Beginn an ein hart umkämpftes Spiel. Keine Mannschaft konnte sich zunächst einen entscheidenden Vorsprung erspielen. Am Ende des ersten Satzes sah Homberg beim Stand von 22:19 schon fast wie der sichere Satzgewinner aus. Dank einer starken Aufschlagserie von Tanja Michel konnte Wetzlar den Satz aber noch drehen und mit 25:23 für sich entscheiden.

Der zweite Satz verlief genauso ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten sehr engagiert und kämpften um jeden Ball. Erst im letzten Drittel des Satzes erarbeitete sich Wetzlar einen Vorsprung, der auch sicher ins Ziel gebracht werden konnte.

Im „verflixten“ dritten Satz ließ dann leider auf Wetzlarer Seite die Konzentration etwas nach. Die Hombergerinnen nutzten das eiskalt aus und konnten zeitweise einen Vorsprung von 8 Punkten herausspielen. Zum Satzende kämpfte der TVW sich zwar noch einmal heran, mussten diesen Satz aber letztendlich dem Gegner überlassen.

Im vierten Satz war das Team aus Wetzlar dann wieder hellwach, doch auch Homberg, angespornt durch den Satzgewinn, ließ nicht locker. So entwickelte sich, wie in den beiden ersten Sätzen, ein ausgeglichenes Spiel mit hart umkämpften Ballwechseln und vielen gelungenen Aktionen auf beiden Seiten. Obwohl der TVW sich zwischenzeitlich einen kleinen Vorsprung erarbeiten konnte, hatte Homberg am Ende doch die Nase vorn.

Nun musste also der Tiebreak die Entscheidung bringen. Hier zeigten die Wetzlarerinnen, deutlich, dass die unbedingt einen Sieg mit nach Hause nehmen wollten. Sehr variabel im Angriff und mit einer aufmerksamen Abwehr ließen die Damen 2 dem Gegner keine Chance mehr und entschieden den Satz und das Spiel für sich.

Fazit: Ein starkes Spiel mit einer super Teamleistung. Das gibt Schwung für die beiden Heimspiele gegen TG Lollar und VFL Marburg am Sonntag, den 30.11.14

Hinterlasse eine Antwort